Presse 2020


SKV lädt zum Hochschwarzwälder Kegelturnier

Hobby- und Gesellschaftskegler und Sportkegler sind aufgerufen

 

Das Kegeln erfreut sich im Hochschwarzwald immer noch großer Beliebtheit, obwohl die Kegelbahnen in der Zwischenzeit rar gesät sind. Deshalb lädt der Sport-Kegler-Verein Hochschwarzwald (SKVH) zum 52. Turnier 2020 ein. Aufgerufen sind Hobby-Gesellschaftskegler, Sportkegler sowie Stammtisch- und Vereins-Mannschaften, sowie Männer-, als auch Frauen- und gemischte Mannschaften. Gekegelt wird auf „Reichmann´s Kegelstube“ in Hölzlebruck und auf den Kegelbahnen im Gasthaus Linde in Oberbränd. Das Turnier selbst findet statt am Freitag 27. März, Samstag 28. März und Samstag 4.  April 2020 Es gibt eine neue Klasseneinteilung, wie Turnierleiter Herbert Schmerbach informierte, um das Turnier noch interessanter und attraktiver zu gestalten. In den Klassen S/SD sind Sportkegler der Männer, und der Frauen aber auch als Gemischte Mannschaften startberechtigt. Dazu gibt es noch die

Klasse G, die Gesellschaftskegelclubs Männer und die Klasse GD Gesellschaftskegelclubs für Frauen. In der Klasse F (freie Klasse) sind die Stammtisch-, Vereins- und gemischte Mannschaften zu finden. In den Klassen G, GD und F darf nur ein Sportkegler oder Sportkeglerin teilnehmen. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern. Auf jeder Bahnanlage werden fünf Wurf in die Vollen und fünf Wurf ins Abräumen auf den Bahnen Nummer eins und zwei absolviert, danach wechselt jeder Teilnehmer auf die Bahnen drei und vier um ebenfalls nochmals fünf Wurf in die Vollen und fünf Wurf in das Abräumen zu absolvieren. Jede Mannschaft reist dann auf die zweite Bahnanlage. Mehrfachstarts in den Mannschaften sind ausdrücklich erlaubt und auch erwünscht.

Neben dem Spaß des SKVH-Turnier selbst locken auch tolle Sachpreise und Urkunden. Die Siegerehrung selbst findet am 4. April um 18 Uhr im Gasthaus Linde in Oberbränd statt.

Anmeldungen:

Anmeldeschluss ist jeweils 2 Tage vor dem gewünschten Starttermin.

Die Anmeldungen sind zu richten an Herbert Schmerbach Telefon 07654/921851 oder 0172-7474 092, per Fax unter 07654/921060

oder per E-Mail: herbert.schmerbach@t-online.de

 

Bild: Kugel rollt wieder

Die Kugel rollt wieder, Aufruf zur Teilnahme

Der Kegelsport benötigt Zulauf

 

Bild: Siegerbild

Siegerbild beim letztjährigen Turnier. 

 

Bild: Gerold Bächle

 

 

Sicherheitstechnischer Dienst

SITD-BÄ

Gerold u. Silvia Bächle

Wartenbergstr.9

79843 Löffingen

Tel. 07654 – 8228

Fax.07654 -921385

E-Mail: gerold.silvia.baechle@t-online.de

 


Sportkegeln

Der ESV Villingen im Aufwind

 

Eine mehr als erfolgreiche Vorrunde hat der ESV Villingen mit seinen 6 Mannschaften am Spielbetrieb im Sportkegler- und Bowlingverband Südbaden  (SKVS) hinter sich gebracht. Somit dürfte der ESV im SKVS mit zu den Vereinen gehören welche mit am meisten Mannschaften vertreten ist (6). Zur Freude vom Vorsitzenden Torsten Böhm und dem SKVS Präsidenten Holger Zurek kann der ESV auf hervorragende Platzierungen blicken, und so hoffen die Verantwortlichen Sportwarte und Mannschaftsführer das in der am kommenden Wochenende beginnenden  Runde der Erfolg mit den Platzierungen weiter geht.

Die Damen 1 überwintern in der Verbandsliga Südbaden auf dem 3. Tabellenplatz. Genau dort wollten sich die Frauen auch platzieren nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga. Das Ziel auf einem Platz im vorderen Mittelfeld nach dem Neuaufbau mit dem Einsatz mit jungen Keglerinnen ist bisher erreicht. 

Das derzeitige Aushängeschild ist das Männerteam in der Verbandsliga, vor der Runde hat man in einer 10 wöchigen Vorbereitungsphase mit gezieltem Training sich vorbereitet. Im Trainingslager in Österreich wurden noch die letzten Grundlagen für die Saison gelegt. Die Verantwortlichen wussten, dass speziell im Technischen Bereich viel trainiert werden musste. Die ESV Kegler wurden auch als Mitfavorit für die Meisterschaft gehandelt, auch wenn die Konkurrenz mit Wiehre und Unterharmersbach bekannt war.

Dass es aber für die Männer mit nur einer Niederlage gegen Wiehre zum Vorrundenmeister in der Verbandsliga Südbaden gereicht hat ist erfreulich, dies hatte man nicht so erwartet. Nun wird man hochkonzentriert in die Rückrunde gehen und den langersehnten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga versuchen zu schaffen.

Zum Auftakt zum Rundenfinale sind noch 8 Wettkämpfe zu bestreiten bei einem Vorsprung auf Rang 1 mit nur einer Niederlage und 1 Punkt Vorsprung vor Wiehre Freiburg ist Spannung angesagt.

Nun kommt es am Samstag (11.1.) um 12.30 Uhr im ESV Heim zum Derby gegen SG Olympia Villingen-Schwenningen/KSC Geisingen, eine schwerer Gegner der auf Rang 7 rangiert, denn Lokalderbys haben seine eigenen Gesetze, wobei man gespannt sein wird wie sich die jungen Kegler präsentieren werden. 

Die  2. Männermannschaft wurde sehr verjüngt, und man wusste nicht wie sich speziell die noch sehr jungen U18 Spieler in der Landesliga B durchsetzen können. Auch hier wurden die Erwartungen mehr als übertroffen. So wurde lediglich das letzte Vorrundenspiel in Wiehre verloren, die Männer 2 sind ebenfalls Vorrundenmeister in der Landesliga B vor Unterharmersbach und Wiehre mit 4 Punkten Vorsprung. Nun gastiert man in Unterharmersbach 3, dem Rangzweiten und härtesten Verfolger.

 

Durch das verjüngen der oberen Mannschaften kamen einige bisherige Leistungsträger der oberen Mannschaften bis runter zu den Männern 3, die aber etwas unter Ihren Möglichkeiten geblieben sind. Mit 4 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Eisenbach ist hier in der Rückrunde noch alles möglich. So auch die Meisterschaft, welches dann die dritte in Folge für diese Mannschaft währe.

In der X1 Mannschaft haben sich die eher „älteren und verdienten Spieler und Spielerinnen“ vereint, damit sie gemeinschaftlich den Spaß am Kegeln nicht verlieren, aber jederzeit bei guten, konstanten Leistungen auch eine Chance in einer oberen Mannschaft bekommen können. Hier waren die Leistungsschwankungen über die Vorrunde doch nicht konstant genug und so steht man im hinteren Tabellendrittel.

In der X2 Mannschaft ist der U18 und U14 Nachwuchs im Einsatz. Sie sollen zusammen hauptsächlich Spielpraxis und Erfahrung sammeln. Auch hier wird bereits im Jugendtraining viel Wert auf Technik und Ablauf gelegt. Ziel sind nicht gute Ergebnisse, sondern viele „gute Würfe“. Dann kommt das Ergebnis von alleine irgendwann. Mit 12 erreichten Tabellenpunkten sieht man aber, dass auch die Ergebnisse schon stimmen und die Jungs werden Ihren Weg gehen.

 

Bild: ESV 1 Männer

Der Tabellenführer und Herbstmeister in der Verbandsliga  ESV Villingen 1

 

Bild von links

Patrick Buck, Sascha Moosmann, Alexander Stierle, Sebastian Frei, Stefan Wehrle, Drazen Valjak, Marijan Valjak

 

Bild: Gerold Bächle

 

 

Presseteam

Silvia u. Gerold Bächle

Wartenbergstr.9

79843 Löffingen

Tel. 07654 – 8228

Fax.07654 -921385

E-Mail: gerold.silvia.baechle@t-online.de